Rezension: Ja, ich grill! – Im Winter

Vielen Dank an EMF für das Rezensionsexemplar.

Ja, ich grill! – Im Winter

Guido Schmelich

Die ersten Schneeflocken fallen, die Wollmütze wird wieder aus dem Schrank gekramt und in der Küche riecht es nach Tee und Plätzchen, das heißt wohl die Grillsaison ist ganz offiziell vorbei… oder?

Aber ich kann alle, die das Grillen so sehr lieben wie ich, beruhigen, denn jetzt fängt der Spaß erst so richtig an. Grillen bietet so viel mehr als die klassische Currywurst mit Kartoffelsalat. „Ja, ich grill! Im Winter“ zeigt wie kreativ man mit einem Grill kochen kann und dass uns die kalte Jahreszeit dabei nicht im Weg steht. Eher im Gegenteil, schon beim ersten Durchblättern merkt man schnell, dass es so viele Möglichkeiten gibt, den Grill zu verwenden und dass man ihn nicht nach den Sommermonaten in der Ecke verstauben lassen sollte. Wild, Suppe, Glühwein-Birne und Winterstockbrot sind nur wenige der vielen Rezepte, die uns bei Minusgraden aufwärmen werden.

Nach einer kurzen Einleitung zu Equipment, Kerntemperaturen etc. geht es los mit kleinen, aber feinen Extras wie Butter, Saucen und Marinaden und anschließend folgen die klassischen Kategorien Fleisch, Fisch & Meeresfrüchte, Vegetarisch und Süß. Ganz ehrlich? Schon alleine für die vielen Fotos lohnt es sich einen Blick in das Buch zu werfen. Alles sieht einfach so lecker aus und man riecht förmlich den typischen Grillgeruch.

Die Aufteilung und Gestaltung gefiel mir richtig gut und die Rezepte sind sehr einfach zu verstehen. Die Zutaten findet man so gut wie alle zu dieser Jahreszeit sehr einfach, man braucht also nicht zwingend einen Feinkostladen in der Nähe oder die Karte zum verloren Schatz, um die Rezepte ausprobieren zu können.

Ich liebe es zu grillen und wir haben auch schon öfters bei kaltem Wetter gegrillt, aber mir wäre es nicht im Traum eingefallen, Wildschwein-Pastrami, gebrannten Flan oder Früchtebrot auf dem Grill zuzubereiten. Dieses Buch hat mir eine ganz neue Grillwelt eröffnet und die Kohlen in unserem Grill werden dank „Ja, ich grill! Im Winter“ in den nächsten Wochen auf jeden Fall noch öfters als in den vergangenen Wintern zum Glühen gebracht.